Wintergarten richtig verschatten: Darauf kommt es an.

Mann sitzt mit Kopfhörern im Wintergarten.
Ein Wintergarten bringt viel Licht ins Haus. Um auch an heißen Sommertagen Freude am gläsernen Anbau zu haben, ist Beschattung wichtig. Sonst wird der Wintergarten im Hochsommer zum Treibhaus.
Die Fachbetriebe des Rollladen- und Sonnenschutztechniker-Handwerks bieten eine breite Palette von innen- und außenliegenden Sonnenschutzlösungen an. Letztere bieten besonders effektiven Sonnenschutz. Denn bereits vor der Verglasung absorbieren sie die Sonnenstrahlung und reduzieren den Wärmeeinfall. Mit passgenauen Wintergartenmarkisen lässt sich das Glasdach optimal verschatten. Senkrechtmarkisen schützen nicht nur die Seiten- und Vorderwände, sondern auch vor neugierigen Blicken. Alternativ sorgen Raffstores, die den Lichteinfall mittels verstellbarer Lamellen regulieren, für individuellen Sonnenschutz. Innen montierte Sonnenschutzprodukte wie Jalousien, Rollos oder Faltstores, reflektieren die bereits in den Raum gelangte Sonnenstrahlung. Da zwischen der Verglasung und dem Behang Stauwärme entsteht, ist eine ausreichende Belüftung wichtig. Dank verschiedener Farben und Designs sind innenliegende Verschattungen auch ein attraktives Gestaltungselement. Mit moderner Steuerungselektronik und Zeitschaltuhr ausgestattet, fahren die Sonnenschutzlösungen automatisch aus und ein – auch in Abwesenheit der Bewohner. (Advertorial)
Foto: BVRS
E
Schlagwörter: , ,

Schreibe einen neuen Kommentar

Solve : *
19 − 16 =