Terrakotta-Fliesen – Lange Freude am grünen Wohnzimmer

Terrakotta-Fliesen verleihen Ihrer eigenen Terrasse absolute Urlaubsgefühle.

Es gibt kaum etwas Schöneres, als sich bei gutem Wetter auf Terrasse oder Balkon vom Alltag zu entspannen. Viele Hausbesitzer belegen diese Wohlfühloasen mit Terrakotta-Fliesen, die sofort ein mediterranes Urlaubsgefühl aufkommen lassen. Doch leider stören häufig schon bald unschöne Auswaschungen oder Abplatzungen das Erscheinungsbild. „Schuld daran ist in der Regel das hiesige wechselhafte Wetter in Kombination mit einer unzureichenden Flexibilität des Verlegemörtels. Fugen allein können häufig die Spannungen durch Temperaturschwankungen nicht kompensieren. Sie beginnen zu reißen, wodurch Feuchtigkeit in die Konstruktion dringen kann“, erklärt Waldemar Pietrasch, Fliesenexperte beim Baustoffhersteller Saint-Gobain Weber. Die Schäden lassen sich durch flexible, witterungsunabhängige Dichtungsmassen und Verlegemörtel aber von vornherein vermeiden. Ein gutes Beispiel ist weber.xerm 844, eine Kombination aus wasserdichter Reaktivabdichtung und Verlegemörtel. Das Zwei-Komponenten-System bindet innerhalb von nur vier Stunden komplett ab. So kann selbst ein plötzlicher Wetterumschwung der Konstruktion nichts mehr anhaben. Weiterer Vorteil: Das Kombiprodukt ist frost- und alterungsbeständig. Terrassen- oder Balkonbeläge bleiben dadurch lange funktionstüchtig und schön. (Advertorial)

Foto: Saint-Gobain

E

Schreibe einen neuen Kommentar

Solve : *
6 + 2 =