Edelkratzputz für die Hausfassade

Die Fassade eines Hauses gestaltet durch Edelkratzputz
Oberflächenstruktur und Farbgebung der Fassade haben deutlichen Einfluss auf die Wirkung des gesamten Eigenheims. Maximalen Gestaltungsspielraum bieten verputzte Fronten, da hier unterschiedlichste Varianten zur Verfügung stehen und sich Putz gut mit allen anderen Baumaterialien kombinieren lässt. Besonders bewährt hat sich mineralischer Edelkratzputz wie weber.top. Unterschiedliche Körnungen ergeben hier ein lebendiges Spiel von Licht und Schatten auf der Fassade. Farbige Pigmente oder natürlicher Glimmer eröffnen weitere Gestaltungsmöglichkeiten.
Der natürliche, wohngesunde Baustoff ist sehr langlebig bei geringem Wartungsaufwand. Seine offene mineralische Struktur sowie das leichte Absanden der Oberfläche über Jahrzehnte führen zu einem Selbstreinigungseffekt der Fassade. Gleichzeitig ist Edelkratzputz wenig anfällig für Algen- und Pilzbefall. Das liegt vor allem daran, dass bei Edelkratzputzen die Feuchtigkeit schnell von der Fassadenoberfläche abgezogen wird und dann dank der offenporigen Struktur problemlos entweichen kann. Dickschichtiger Edelkratzputz besitzt eine dauerhaft hohe Schlagfestigkeit. Und bei Brandprüfungen erhält er stets die Bestnote A 1 – nicht brennbar. (Advertorial)
Foto: Saint-Gobain Weber
O
Schlagwörter: , , , ,

Schreibe einen neuen Kommentar

Solve : *
14 ⁄ 7 =